zur Wissenschaft im Dialog Homepage zur Wissenschaft debattieren Startseite
 

In ihrem zweiten Junior Science Café diskutierten die Schüler des Romain Rolland Gymnasiums den Wettlauf der Energiequellen. Foto: Sandro Schott/WiD

Junior Science Café Berlin

Über die Kraft der erneuerbaren Energien


Deutschland könnte sich bereits ab 2050 komplett auf der Basis erneuerbarer Energien versorgen. Diese und andere Thesen vertrat der Energieexperte Prof. Dr. Quaschning von der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin am 25. März am Romain Rolland Gymnasium.

Sehr sorgfältig hatten sich die acht Schülerinnen und Schüler der 12. Klasse des Romain Rolland Gymnasiums vorbereitet. Die Folien der Powerpoint-Präsentation waren aufeinander abgestimmt, die Morderatoren ein eingespieltes Team und das Thema brandaktuell: „Wettlauf der Energiequellen: Welche sind die zukunftsfähigsten Alternativen?“

Was halten Sie von Desertec? Wie lange wird Deutschland noch abhängig sein von Erdöl, Erdgas oder Kohle? Welche der erneubaren Energien hat das größte Potenzial? - Mit diesen Fragen starteten die Schüler ihr zweites Junior Science Café.

Eingeladen hatten sie Prof. Quaschning von der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin ein, ein Fachmann für erneuerbare Energien.  

Besonders interessiert waren die Schüler an Quaschings Einschätzung zu aktuellen Themen: Desertec, zum Beispiel, hält Quasching für ein sehr interessantes und gutes Projekt.  Windenergie, wiederum, habe ihre Grenzen: Ihr maximaler Wirkungsgrad liegt bei knapp 60 Prozent. Und dass die Solarenergie in Deutschland nun mit Subventionen zu kämpfen habe, hänge mit der sehr positiven wirtschaftlichen Entwicklung in der Solarbranche zusammen.

Bezüglich der 100-prozentigen Umstellung auf erneuerbare Energien in Deutschland ist Quasching zuversichtlich: Das könne bereits im Jahr 2050 möglich sein.

 

Was ist ein Junior Science Café?

 

Partner

Links

ZIRN BMBF

Was Wann Wo

Junior Sciene Café
Romain Rolland Gymnaisum Berlin
Thema: Wettlauf der Energiequellen: Welche sind die zukunftsfähigsten Alternativen?
25.03.2010

 

Experten

Alle Veranstaltungen von „Wissenschaft debattieren!“ wurden von Experten begleitet.
Zur Expertenübersicht

 
 Impressum | Disclaimer | Datenschutz